open mobile navigation

Politische Lyrik erleben! 2019

"Was gestern war, geht heute schon in Scherben."


Der Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e.V. bietet ab Herbst 2019 ein Programm mit szenischer Lesung an, welches für Schulklassen ab der 8. Klasse geeignet ist. Das Projekt hat das Ziel, politischen Lyrik in Vergangenheit und Gegenwart neu zu vermitteln und einen interdisziplinären Zugang zur Literatur vor gesellschaftlichen historischen Ereignissen zu schaffen.

Durchführung
Die zwei freischaffenden Schauspieler Verena Noll und Johannes Gabriel haben zusammen mit dem Hallenser Dramaturgen Ralf Meyer die szenische Lesung erarbeitet und ausgewählte Texte zu einer Collage aneinander montiert. Die Stimmen der Dichter werden durch die Schauspieler neu interpretiert und ermöglichen den Schülerinnen und Schülern einen anderen Zugang zu Inhalt, Form und Darbietung von Lyrik.
Die sprachliche Inszenierung steht im Vordergrund. Die Textcollage verschleiert zunächst den historischen Kontext zunächst, um Interpretationsspielräume zu eröffnen. Die historische Einbettung der einzelnen Texte und deren Bedeutung für Dichter und Gesellschaft sollen erst in anschließenden Gesprächen mit den Schülerinnen und Schülern herausgearbeitet werden. Die szenische Lesung kann somit ein Auftakt für weitere Arbeitsaufgaben im Unterricht sein.
Die szenische Lesung kann im Deutsch-, Politik- als auch im Geschichtsunterricht eingesetzt werden, denn politische Lyrik greift politische und soziale Fragestellungen innerhalb der Gesellschaft auf. Sie analysiert innenpolitische wie außenpolitische Machtverhältnisse, legt die Probleme der Zeit schonungslos offen und macht deutlich, wie die Existenzmöglichkeiten einzelner Gruppen, Schichten und Klassen bedroht sind.

Beteiligte Schauspieler/Autoren 2019:
Verena Noll (https://www.neue-musik-leipzig.de/lehrer-und-faecher/sprecherziehung/verena-noll/)
Johannes Gabriel (http://www.johannesgabriel.eu/)
Ralf Meyer (http://www.literatur-lsa.de/index.php?id=54&autor=170)

Projektzeitraum   
4. Quartal 2019