open mobile navigation

Paul D. Bartsch

Halle

0345-5226476

zirkustiger@googlemail.com

http://www.zirkustiger.de


Biografie

Geboren am 30.06.1954 in Wernigerode, aufgewachsen in einem Dorf im Vorharz. 1972 Abitur, Bauingenieurstudium in Weimar, Abbruch nach drei Semestern. Danach Hilfsarbeiter in der Holzindustrie, Armeedienst. 1976 bis 1980 Pädagogikstudium in Halle (Deutsch/Musik); nach dem Diplom freiberuflich als Sänger unterwegs. 1984 Assistenz am Germanistischen Institut der Universität Halle, 1988 Promotion (Literaturwissenschaft). Seit 1991 Medienpädagoge am Pädagogischen Landesinstitut LISA; 2009 Berufung als Professor für "Erziehungswissenschaft: Kindheit und Medien" an die FH Merseburg. Verheiratet seit 1978, eine Tochter, ein Sohn.

Bibliografie

entdecken & erinnern : Potsdam, 1992, München, Verlag C. J. Bucher
Sachsen-Anhalt - sehen & erleben, 1994, München, Südwest-Verlag
Sag mir, wo du stehst! Ein Land in seinen Liedern, 1997, Darmstadt, Winklers Verlag
Lieder, Chansons & Sprüche, Hallesche Autorenhefte Nr. 7, 1997, Halle, Förderkreis der Schriftsteller
...manchmal wird daraus ein Lied, 1999, Halle-Zürich, Verlag Janos Stekovics
Wenn ich aufhör anzufangen, fange ich an aufzuhörn, 2000, Halle-Zürich, Verlag Janos Stekovics
Große Brüder werfen lange Schatten,
Erzählung, 2002, Halle, projekte-verlag 188
Amt des Sängers, Ausgewählte Lieder & Noten, 2002, Halle, projekte verlag 188
...Mein Traum vom Glück war groß und tief, Der "Brasilianer" aus Danstedt, 2003, Halle, projekte verlag 188
HEIMATREVUE der etwas anderen Art , 2004, Halle, projekte verlag 188

Das Wasser am Hals oder 20 Sätze über die Trägheit, eine Erzählung, Anderbeck-Verlag, 2007
Zwanzig Jahre danach.
Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Sachsen-Anhalt zur friedlichen Revolution 1989/90, projekte verlag, Halle 2009 (Herausgabe)
Zweitausend plus. Lieder 2000 – 2010.
Eine Auswahl, Projekte-Verlag Halle, 2011

Tonträger (Auswahl):

Leben in der Stadt (Paul Bartsch & FAM), 1990, LP
Deutschland. Ein Herbst-Märchen (Fahnert, Bartsch & Hecht), 1994, Tonkassette
Geliebte G. (Fahnert, Bartsch & Hecht), 1995, CD
68-er (Paul Bartsch & BleyFrey), 1997, CD
Die Macht der Musik (Paul Bartsch & BleyFrey), 1998, Maxi-CD
...manchmal wird daraus ein Lied (Paul Bartsch), 1999, (CD zum Buch)
Wenn ich aufhör anzufangen,
fange ich an aufzuhörn
, 2000, Halle-Zürich, Verlag Janos Stekovics (CD zum Buch)
Weißes Kreuz auf roten Grund - live in danmark, (Paul Bartsch solo), 2001, CD
Bruchpiloten, (BARTSCH & BAND), 2003, CD
Heimatrevue (CD zum Buch), 2004
BARTSCH & BAND stechen in See, CD, 2005
Paul Bartsch: 1990 - 2005 / Eine Auswahl, Doppel-CD, 2007
BARTSCH&BAND: Wer weiß schon wie, CD, 2008
Paul Bartsch & Band: Wolkenkuckucksheimerbauer, CD, 2011
Paul Bartsch: Seltsames Spiel. Liebe Lieder aus 20 Jahren, CD, 2012
Paul Bartsch & Band: Tanzende Hunde - Die Lieder der Bordkapelle, CD, 2013


Arbeitsgebiete

Liederliche Kleinkunst, Lyrik, Erzählungen, Sachbücher, literatur- und medienwissenschaftliche Arbeiten


Themenangebote

1. „Lieder & Legenden von Niederlagen & Aufständen" – ein variables, von der Gitarre begleitetes Kleinkunstprogramm mit entsetzten Tönen und getönten Sätzen (für Erwachsene und Schüler ab 9. Schuljahrgang; unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte nach Vorabsprache möglich)
2. „...Mein Traum vom Glück war groß und tief" - Eine multimedial unterstützte Heimat-Revue der etwas anderen Art mit Liedern nach niederdeutschen Texten von Fritz Otto Hartmann (für Erwachsene, gern auch für Senioren sowie Schüler ab 10. Schuljahrgang)
3. „Sag mir, wo du stehst!" – ein kurzweiliger Streifzug durch die liederliche DDR als Möglichkeit, Geschichte auch mal anders zu sehen (für Erwachsene)
4. "Tanzende Hunde - Die Lieder der Bordkapelle": Auf dem leckgeschlagenen Gesellschaftsdampfer DEUTSCHLAND wird noch einmal zum Tanz gebeten - heiter-satirisch und kraftvoll-melancholisch bis in den Untergang... oder knapp dran vorbei?! Auf jeden Fall sehr unterhaltsam!


Zum Einreichen von Korrekturen bitte HIER anmelden