open mobile navigation

Steffen de Cassandro

Köthen

Steffen-de-Cassandro@gmx.de


Biografie

Letzte Aktualisierung durch den Autor/die Autorin entspricht der letzten hier angegebenen Jahreszahl

1965: in Köthen geboren
1985: Abitur in Köthen
1987 - 2004: Ausbildungen zum Wirtschaftskaufmann, zum Fachkaufmann für Marketing, "Studien" des Schreibens und der Praktischen Psychologie, verschiedene berufliche Un-Tätigkeiten
2001 - 2007: Leitung der AWO-Literaturküche, die 2003 mit dem 3. Preis der Initiative "freistil - Jugend engagiert in Sachsen-Anhalt" geehrt wurde
seit 2004: AWO-Projektleiter und freiberuflicher Journalist für die Mitteldeutsche Zeitung
2004: 3. Preis im Wettbewerb "Visionäre gesucht - Europa in 20 Jahren" für das lyrische Lexikon "Europa von A bis Z"
2005: Verleihung des Henry-Dunant-Preises für "Besondere Verdienste um Menschlichkeit und Frieden" durch das DRK Köthen und den Deutschen Förderverein für Sanitätswesen e.V.
2007: Fotoausstellung als "Fototeam CasKat" gemeinsam mit der Redakteurin Kathrin Bauer in der Köthener "Galerie Kleine Wallstraße"
2008: Künstlerischer Leiter des "Aktion Mensch"-Projektes "Was würde Henry Dunant tun, wenn er heute leben würde?" Deutscher Förderverein für Sanitätswesen e.V., Entwickeln und Umsetzen eines Bühnenstücks ("Eine Erinnerung an die Gegenwart") gemeinsam mit Ehrenamtlern, Jugendlichen und Behinderten
Fotoausstellung als "Fototeam CasKat" in der SPD-Fraktion des Landtages Sachsen-Anhalt
Projektleitung des AWO-Kulturkellers (Projekt der "Aktion Mensch"), Kultur für sozial schwache Mitbürger

Bibliografie

1999: erste Gedichte im Selbstverlag
1999: "Kiros erste Gedichte - wenn der blitz einschlägt…", Gedichtheft, gemeinsam mit Iris Holke, Selbstverlag
2002: "Wie man die Welt verändert, oder Nicci macht es besser",sozialkritische Erzählung, Verlag videel
2003: "Niccis Mission", sozialkritische Erzählung, Verlag videel, "Lesekäse", AWO-Jugendliteraturküchenanthologie, Verlag videel, (Projektleitung)
Veröffentlichung in Anthologie "Mein schwules Auge", Konkursbuchverlag (unter "Kai Belina")
2004: Veröffentlichungen in Anthologie "Mein lesbisches Auge", Konkursbuchverlag (unter "Steffi de Cassandra") "Wie man die Welt verändert, oder Nicci macht es besser",Jugendweiheausgabe,sozialkritische Erzählung, Verlag videel Veröffentlichungen in Anthologien der "Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichts" und der Brentano-Gesellschaft (Frankfurter Bibliothek),
"Lyrische Hilfe für Lebens- und Liebeskummer sowie andere emotionale Katastrophen unseres ach so menschlichen Alltags", Gedichtheft, Selbstverlag
"Lesekäse - der Film zum Buch", Kurzfilm zur gleichnamigen AWO-Anthologie (Projektleitung) "Europa von A bis Z", lyrisches Lexikon, Selbstverlag
2005: Veröffentlichung in "Skate!", Anthologie des Bruno-Gmünder-Verlages (unter "CasKat")
2007: "Meckern, Spinnen, Wege finden - die AWO-Zukunftswerkstatt", AWO-Jugendanthologie, Verlag BOD (Projektleitung)
2008: "Eine Erinnerung an die Gegenwart", Bühnenstück, uraufgeführt am 30.08. in der St.-Jakobs-Kirche zu Köthen anlässlich der Verleihung des Henry-Dunant-Preises des Deutschen Fördervereins für Sanitätswesen e.V. (Autor und künstlerische Leitung)
2010: Ein Geschenk an die Stadt: Dreiwöchige historische Ausstellung anlässlich "170 Jahre Eisenbahnknotenpunkt Köthen"
Leitung des Projektes "Gen.v" (Generationen verbinden) im AWO-KulturKeller.
2011: Projekt "QUO VADIS?" im AWO-KulturKeller - es galt, Ideen für das Bild einer Welt im eigenen Kopf zu erschaffen, in der es nichts mehr zu meckern gibt. Diskussionen für die Zukunft von A bis Z von "Abrackern und Bildung" über "Sex und Transportmittel" bis zum "Yin und Yang der Zukunft".


Arbeitsgebiete


Themenangebote


Zum Einreichen von Korrekturen bitte HIER anmelden